Änderung für Tollwutimpfung in EU-Ländern

Seit Anfang 2012 ist die normale Tollwutimpfung ausreichend für alle EU-Länder!

Diese Änderung bestrifft vor allem die Länder Großbritannien, Irland, Malta und Schweden! Für diese Länder ist kein Tollwut-Antikörpernachweis mehr nötig!

Eine Bescheinigung im Heimtierausweis mit gültiger Impfbestätigung ist für alle Hunde somit unverzichtbar, die in EU-Länder einreisen.

Neben der Änderung der Tollwutbestimmungen entfällt die ehemals geforderte Behandlung gegen Zecken in Großbritannien.
Dennoch besteht weiterhin die Bandwurmprophylaxe für eine Reise nach Großbritannien. Dies gilt auch für Irland, Finnland, Norwegen und Malta.

Der Entwurmungsnachweis darf nicht älter als  5 Tage sein. Dies muss mit dem Namen des  Medikaments, der Dosierung und der Form der Verabreichung im Heimtiernachweis bescheinigt sein.

Immer noch nicht geregelt ist die Einreise bestimmter Rassen, dies kann jedoch jeder bei der Botschaft des jeweiligen Landes erfragt werden, sowie die Regelungen für Leinen- und Maulkorbpflicht.